Immaterielles KulturerbeDas Vereinsheim des SV Fortuna Schapdetten trägt das Schild  der UNESCO über das Immaterielle Kulturerbe.

Das Schützenwesen in Deutschland, Yoga in Indien oder die Rumba aus Kuba - sie alle gehören zum Immateriellen Kulturerbe. Ob Tanz, Theater, Musik, Bräuche, Feste, Naturwissen oder Handwerkskünste - Formen des Immateriellen Kulturerbes sind von menschlichem Wissen oder Können getragen. Sie sind Ausdruck von Kreativität, vermitteln Kontinuität und Identität und prägen das gesellschaftliche Zusammenleben.
Mit der Bogensportabteilung unseres Vereins sind wir dem Schützenwesen angeschlossen, das die Deutsche UNESCO-Kommission zum Kulturerbe erklärt hat. Die Ursprünge des Schützenwesens reichen bis ins Mittelalter zurück - es ist ein historisch gewachsener und lebendiger Teil der regionalen wie lokalen Identität ist. Es umfasst eine große Anzahl von Bräuchen und Traditionen, die in ganz Deutschland in zahlreichen unterschiedlichen Erscheinungsformen verbreitet sind.

Weiterführende Informationen